Beste LGBTQ+ Dating-Seiten

Beste LGBTQ+ Dating Seiten

In einer Sache sind sich alle einig, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung: Dating kann ein echter Albtraum sein. Das gilt normalerweise unabhängig davon, welche Methode du wählst. Aber wenn du wie die meisten Menschen bist, hast du dich irgendwann an eine der vielen Online-Dating-Apps gewandt.

Das gilt vor allem, wenn du schwul oder LGBTQ bist. Experten zufolge ist die Wahrscheinlichkeit, dass du eine Dating-Website oder -App benutzt hast, doppelt so hoch wie bei heterosexuellen Erwachsenen. Eine Stanford-Studie aus dem Jahr 2019 zeigt, dass Online-Treffen die beliebteste Art sind, sich zu treffen – vor allem bei schwulen Paaren. In dieser Studie lernten 28% der schwulen Paare ihren aktuellen Partner online kennen (im Vergleich zu 11% der heterosexuellen Paare).

Aber Schwule sind mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert, die das Online-Dating besonders schwierig machen. Unbegründete Fragen zur sexuellen Geschichte, Belästigung und Fetischisierung – wobei die meisten von Heterosexuellen kommen.

Infolgedessen haben viele reguläre Dating-Apps Schritte unternommen, um inklusiver zu werden. Was aber noch besser ist, ist, dass ständig neue Dating-Apps für Schwule auftauchen. Um dir zu helfen, deinen Partner zu finden, haben wir einige der besten Dating-Apps zusammengestellt.

⭐ Beste Singlebörsen für LGBTQ+ in Deutschland

RANK
DATINGWEBSITE
MERKMALE
BESUCH
1
C-Date Logo
  • ❤️ Mehrheit Frauen
  • ❤️ 18+
  • ❤️ Hoher Matching-Erfolg
2
Bumsen Logo
  • ❤️ 18+
  • ❤️ Beliebt in Deutschland
  • ❤️ Dating für Erwachsene
3
Parship Logo
  • ❤️ Einzigartiger Persönlichkeitsbericht
  • ❤️ 1 von 3 findet hier einen Partner
  • ❤️ Einfach zu bedienende App
4
ElitePartner Logo
  • ❤️ Guter persönlichkeitstest
  • ❤️ Ambitionierte Mitglieder
  • ❤️ Günstige Premium-Mitgliedschaft
5
Victoria Milan Logo
  • ❤️ 18+
  • ❤️ Viele Mitglieder
  • ❤️ Preiswerte Mitgliedschaft
6
Kultivierte Singles Logo
  • ❤️ Für ambitionierte Menschen
  • ❤️ Beste Anpassungsfunktion
  • ❤️ 30+
7
Zusammen Logo
  • ❤️ 40+
  • ❤️ Beliebte Dating-Site
  • ❤️ Guter persönlichkeitstest
8
Ashley Madison Logo
  • ❤️ Am besten für Verabredungen
  • ❤️ Einfach zu bedienende App
  • ❤️ Verifizierte Profile
9
LoveScout24.de Logo
  • ❤️ Viele Mitglieder
  • ❤️ Sicher zu benutzen
  • ❤️ Passt den meisten Leuten
10
Be2 Logo
  • ❤️ Ernsthafte Beziehungen
  • ❤️ Kontaktgarantie
  • ❤️ Guter persönlichkeitstest

LoveScout24.de

LoveScout24.de

Dies ist eine der bekanntesten Dating-Seiten überhaupt. LoveScout24.de gibt es bereits seit 1995, die meisten Menschen haben also schon einmal davon gehört oder den Service genutzt.

Wie bei den meisten regulären Singlebörsen kannst du auch bei LoveScout24.de nicht viel tun, ohne dich zu registrieren, ein Profil zu erstellen und eine Anmeldegebühr zu bezahlen. Das ist das Erste, was du tun musst, bevor du loslegen kannst. Dein Profil enthält deine persönlichen Daten, Interessen, deinen Lebensstil, deine Werte und andere Informationen. Du wirst auch gebeten, anzugeben, was dein perfekter Partner ist, z. B. nach Augenfarbe und Rauchvorlieben.

Leider sind Dating-Seiten auch ein Ziel für Betrüger. Es ist nicht schwer, ein falsches Profil zu erstellen, da die Verantwortlichen nicht sehr viele Kontrollen durchführen. Leider haben viele Nutzerinnen und Nutzer von LoveScout24.de bemerkt, dass sich die Betrüger auf der Seite vermehren.

Vorteile und Nachteile

In der Theorie sollte LoveScout24.de dir helfen, deinen Traummann oder deine Traumfrau zu finden, aber in der Praxis scheint es nicht so gut zu funktionieren. Nutzer haben sich darüber beschwert, dass die Ortseinstellungen nicht selektiv genug sind, obwohl dies der wichtigste Matching-Faktor war. Außerdem geben viele Nutzer an, dass sie anhand ihrer Postleitzahl mit Singles zusammengebracht wurden und nicht anhand ihrer Interessen und Gemeinsamkeiten.

Ein weiteres Problem bei LoveScout24.de ist, dass die Seite Nutzer, die keine Fotos hochgeladen haben, nicht herausfiltert werden, auch wenn du die Einstellungen explizit so angepasst hast, dass diese Nutzer dich nicht kontaktieren können. Wir können das direkt mit anderen Partnervermittlungen vergleichen, die Nutzer auf der Grundlage komplexer Algorithmen und nicht nach Postleitzahlen zusammenbringen.

Viele glauben auch, dass der Service für die Partnersuche als Schwuler oder LGBTQ ziemlich nutzlos ist. Das liegt daran, dass sich alles sehr heteronormativ anfühlt und du nur zwei Geschlechter zur Auswahl hast. Außerdem kannst du nur „Männer” oder „Frauen” auswählen, mit denen du dich verabreden möchtest oder beides. Andere Dienste (siehe unten) haben eine größere Auswahl.

ElitePartner

ElitePartner

Diese Dating-Seite richtet sich an gut ausgebildete Singles, die Gleichgesinnte treffen wollen. Die Seite hat jedoch keine Einkommensanforderungen oder ähnliches. ElitePartner wird oft als eine der besseren Dating-Seiten/Dating-Apps in Deutschland eingestuft, die auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung sind.

Die Auswahl an schwulen Singles ist relativ groß und alle suchen in der Regel jemanden, mit dem sie ihr Leben teilen können. Sie nehmen also ihre Suche nach Liebe und einem Lebenspartner ernst. ElitePartner hat außerdem ein Team, das alle Profile verifiziert, was das Risiko von Fake-Profilen verringert.

Es gibt jedoch zwei große Nachteile dieses Dienstes: 1) Um Nachrichten zu versenden, ist eine Premium-Mitgliedschaft erforderlich. 2) In manchen Städten ist die Zahl der Nutzerinnen und Nutzer auch recht klein. Wenn du in einer großen Stadt wohnst, hast du eine größere Chance, einen Partner zu treffen.

Wie funktioniert ElitePartner.de?

Die Anmeldung bei ElitePartner ist völlig kostenlos. Aber wie bei vielen anderen Dating-Websites brauchst du eine Premium-Mitgliedschaft, um vollen Zugriff auf die gesamte Website zu erhalten. Bei ElitePartner brauchst du diese auch, um mit anderen Mitgliedern zu interagieren. Leider sind auch die Preise recht hoch.

Die Plattform hat zwei Mitgliedschaften, Premier und PremiumPLUS. Hier kannst du deine Suchanfragen filtern, ein detailliertes Profil erstellen und jeden Tag mehr Treffer erhalten. Diese Abonnements haben sich in letzter Zeit als sehr beliebt beim schwulen Dating erwiesen.

ElitePartner hat auch eine App, die sehr einfach zu bedienen ist. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ElitePartner eine gute Partnerbörse für die ist, die gut ausgebildet sind und Gleichgesinnte finden möchte. Du wirst fast ausschließlich Mitglieder finden, die das gleiche Ziel haben – Liebe und eine ernsthafte Beziehung.

Adam4Adam

Adam4Adam

Dies ist eine Dating-Seite für schwule Männer. Der Fokus liegt hauptsächlich auf zwanglosen und sexuellen Begegnungen und nicht auf langfristigen Beziehungen. Der Dienst wurde 2003 ins Leben gerufen und ist ein Pionier in der Community für Online-Dating für Schwule.

Nach Angaben der Administratoren hat die Seite seit ihrem Start über 10 Millionen Mitglieder gewonnen. Dank der Einnahmen aus Werbung, bezahlten Filmen, Spenden und anderen einkommensschaffenden Projekten ist die Seite komplett kostenlos.

Die Seite richtet sich an eine breite Zielgruppe und heißt alle Arten von Männern aus der schwulen Community willkommen. Egal, ob du schwul, bisexuell, metrosexuell, ein „Twink” oder noch im Verborgenen bist, du bist willkommen. Unabhängig von deinem Alter, deiner ethnischen Herkunft oder deinem kulturellen Hintergrund kannst du dir ein Konto erstellen.

Die meisten Mitglieder von Adam4Adam leben in den Vereinigten Staaten, aber es gibt noch viele andere, die in verschiedenen Teilen der Welt leben, darunter auch in Deutschland. 53% der Nutzer von Adam4Adam sind nicht weiß und machen die Seite damit zur derzeit multiethnischsten schwulen Partnervermittlung.

Suchfunktionen

Adam4Adam hat eine sehr umfassende Liste von Suchfiltern. Du kannst entweder sehr spezifisch sein (wenn du besondere Ansprüche hast) oder viel zu allgemein (wenn du jemand bist, der sich gerne überraschen lässt). Als kostenloser Nutzer hast du Anspruch auf mindestens drei gespeicherte Suche. Wenn du mehr willst, genauer gesagt zehn Suchen, musst du die Premium-Mitgliedschaft in Anspruch nehmen.

Der mobilen App von Adam4Adam mangelt es jedoch sowohl an Funktionen als auch am Design. In der App scheinen sie mindestens die Hälfte der besonderen Funktionen, die Adam4Adam einzigartig gemacht haben, entfernt zu haben. Aber was dem Dienst in der App fehlt, macht er im mobilen Browser wieder wett. Die meisten Funktionen sind in der mobilen Version (nicht in der App) enthalten, das Design ist übersichtlicher und das Erlebnis ist insgesamt besser. Adam4Adam hat viele einzigartige Funktionen, die zu dem sehr sexuellen Zweck des Dienstes passen. Es gibt Filme zum Anschauen, Sexspielzeug zum Kaufen und sexuelle Begegnungen zum Planen. Diese App eignet sich also sehr gut, wenn du nur auf der Suche nach einem sexy Flirt und einem zwanglosen Treffen hier und jetzt bist.

Grindr

Grindr

Dies ist eine weitere App, die die Bedürfnisse von schwulen Männern erfüllt. Grindr ist bekanntlich der größte Dating-Service für schwule Männer und wird auch am meisten genutzt. Mit durchschnittlich 3,6 Millionen täglich aktiven Nutzern in 196 Ländern ist Grindr das größte mobile soziale Netzwerk für Männer auf der Welt. Seit dem Start im Jahr 2009 hat sich die App zu einem wichtigen Bestandteil des täglichen Lebens der Nutzer auf der ganzen Welt entwickelt und konkurriert mit Schwulenbars und Online-Dating-Seiten als effektivste Möglichkeit für schwule Männer, sich zu treffen – und hat diese vielleicht sogar ersetzt.

Grindr war ein Pionier im wahrsten Sinne des Wortes. Es war die erste geo-soziale App, die jemals im iTunes App Store veröffentlicht wurde. Positive Kritiken kursierten in schwulen Blogs und in den Erfahrungsberichten von Nutzern und 2012 hatte die App 4 Millionen Nutzer in 192 Ländern erreicht – mit 1,1 Millionen Nutzern, die täglich online waren.

Das Basisprodukt von Grindr ist eine kostenlose, werbefinanzierte App, die die Ortungstechnologie von iOS- und Android-Geräten nutzt, um Männer direkt mit anderen Männern in ihrer Nähe zu verbinden. Gegen eine geringe Gebühr können Nutzer auch ein Upgrade auf Grindr Xtra, einen Premium-Abonnementdienst, erwerben, der werbefrei ist und Zugang zu zusätzlichen Funktionen bietet. Die App ist optisch ansprechend und extrem einfach zu bedienen. Um dich zu registrieren, gibst du deine E-Mail-Adresse und dein Geburtsdatum ein, wählst ein Passwort und schaltest die Ortungsdienste deines Handys an. Lade ein Profilfoto hoch, wähle dann einen Anzeigenamen und schreibe einen kurzen „Über mich”-Abschnitt, um dich vorzustellen.

Die interessantesten Details des Grindr-Profils findest du in der Rubrik „Statistiken”. Die Standardauswahl für Dating-Apps steht jedem zur Verfügung – Größe, Gewicht, ethnische Zugehörigkeit, Körpertyp, Beziehungsstatus, wonach du suchst – aber Grindr fügt auch Abschnitte speziell für seine schwule Nutzerbasis hinzu. Die Nutzer können auch angeben, welche sexuelle Position sie bevorzugen und zu welchen Kategorien sie gehören (Bär, Clean-cut, Geek, Jock, Otter, Poz, Twink, etc.). Im Bereich “Sexuelle Gesundheit” können die Nutzer auch ihren HIV-Status und das Datum ihres letzten Tests einsehen.

Eine lustige Messaging-Funktion ist „Gaymoji”, eine Sammlung von über 500 LGBTQ-Stickern. Mit ihnen kannst du die Chats in der App oder die Textnachrichten, die du auf deinem Telefon verschickst, personalisieren. Grindr plant, die Sammlung in Zukunft um weitere Emojis zu erweitern.

Während die meisten Dinge positiv sind, gibt es einige Dinge auf der Liste der Nachteile. Einer ist, dass potenzielle Matches nur über die Geo-Location angezeigt werden – die Nutzer können nicht selbst nach Matches suchen. Die einfachen Profile ermöglichen zwar ein schnelles Durchsehen, gehen aber nicht so in die Tiefe wie andere Dating-Dienste. Außerdem finden einige Nutzer, dass die Technologie des Nachrichtensystems der App nicht immer optimal funktioniert. Aber insgesamt ist Grindr eine der besten und beliebtesten Apps, wenn es um Online-Dating für schwule Männer geht. Die Tatsache, dass die App 3,6 Millionen tägliche Nutzer hat, spricht für sich.

Tinder

Tinder

50 Millionen Menschen nutzen Tinder jeden Monat. Auch schwule, queere und transsexuelle Menschen nutzen Tinder. Wer hätte das gedacht?

Tinder war der Pionier der inzwischen allgegenwärtigen Swipe-Funktion, die die Welt des Online-Datings revolutionierte und heute 1,6 Milliarden Swipes/Sweeps pro Tag verzeichnet. Wahrscheinlich wirst du in der App jemanden treffen, mit dem du zusammenarbeitest, was entweder unangenehm oder aufregend sein kann. Aber wenn du deine Chancen bei allen queeren Menschen, die du im realen Leben kennst, ausgeschöpft hast, kannst du hier wahrscheinlich die meisten Schwulen in der lokalen Bevölkerung finden – vor allem in kleineren Städten.

Eine App, die sich wie Tinder hauptsächlich an Heteros richtet, muss einfach von einer Wolke der Heteronormativität verfolgt werden. Leider ist die Angabe, dass du nur Männer oder nur Frauen treffen willst, keine Garantie dafür, dass dir keine heterosexuelle Person durch die Maschen schlüpft. Tinder ist auch eine Brutstätte für Einhornjäger und männliche Trolle, die falsche Beschwerdeberichte über Transfrauen in der App einreichen. Leider hat Tinder auch die Erfahrung gemacht, dass Nutzer, die ihre Geschlechtsidentität ändern oder z. B. Black Lives Matter unterstützen, gebannt werden.

Ist Tinder exklusive?

Trotz alledem hat Tinder bemerkenswerte Anstrengungen unternommen, um exklusiver zu werden, indem es mit GLAAD zusammengearbeitet hat, um Sweeps zu personalisieren (d.h. „zeige mir zuerst Leute mit der gleichen Identität”) und sicherzustellen, dass die Plattform die vielfältigen Bedürfnisse der Trans-Community erfüllt. Es stehen über 40 Geschlechtsoptionen zur Verfügung, was LoveScout24.de übertrifft, das insgesamt nur zwei anbietet.

Tinder ist eine App (verfügbar für iOS und Android), aber du kannst dich auch über das Web auf deinem Desktop anmelden – allerdings ist das nicht die bevorzugte Plattform. Der erste Schritt ist die Anmeldung über Facebook oder, wenn du nicht willst, dass Facebook noch mehr Informationen über dich hat, über eine SMS an dein Telefon. Sobald du einen Bestätigungscode erhalten und eingegeben hast, kannst du bei Tinder loslegen.

Wenn du eher auf der Suche nach einer netten zufälligen Begegnung als nach einer langfristigen Beziehung bist, ist die Tinder-App das Richtige für dich. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass man über Tinder einen Lebenspartner findet, aber es ist empfehlenswert andere Partnervermittlungsdienste auszuprobieren, die auf ernstere Beziehungen ausgerichtet sind. Abgesehen davon tut Tinder genau das, was es verspricht – es hilft dir ein schnelles Date zu finden. Mit anderen Worten: Es macht eine Menge Spaß und seiner Beliebtheit nach zu urteilen, kann es sich durchaus auszahlen.

Kultivierte Singles

Kultivierte Singles

Kultivierte Singles ist eine Partnervermittlung, die es sich zum Ziel gesetzt hat gut ausgebildeten Menschen zu helfen, zueinander zu finden. Mit Hilfe eines wissenschaftlichen Matchmaking-Systems, das auf einem umfassenden Persönlichkeitstest basiert, wirst du nur mit potenziellen Partnern zusammengebracht, die zu dir passen. Der Fragebogen ermittelt deine Einstellung, deine Wünsche, Erwartungen und Meinungen. Durch deine Antworten erhältst du eine Analyse deiner Persönlichkeit und auch deines idealen Partners.

Laut Statistik ist die Mehrheit der Mitglieder (sowohl Männer als auch Frauen) zwischen 35 und 54 Jahren alt. Die Geschlechterverteilung liegt bei 51% Männern und 49% Frauen, was ein wirklich gutes Gleichgewicht darstellt.

Allerdings hast du die Möglichkeit, unabhängig von deinem Bildungsstand oder deinem beruflichen Status Mitglied auf dieser Seite zu werden, daher sollte das “Akademische” insgesamt mit Vorsicht genossen werden. Aber die große Mehrheit der Mitglieder sucht wirklich nach einer Beziehung und nach jemandem, mit dem sie ihr Leben teilen können. Wenn du auf der Suche nach einem vorübergehenden Treffen bist, ist dies wahrscheinlich nicht die richtige Plattform für dich.

So funktioniert Kultivierte Singles

Du kontaktierst deine Matches, indem du auf ihre Profile gehst und auf das Chat-Symbol klickst. Du kannst z.B. eine vorgefertigte Frage auswählen, die an deine Matches geschickt wird oder deine eigene Nachricht schreiben. Dann kannst du aus den Antworten auswählen und mit jemandem, der dir gefällt, kommunizieren. Auch wenn du dich bereits regelmäßig mit jemandem unterhältst, kannst du dich dafür entscheiden, anonym zu bleiben.

Die App hat das gleiche Aussehen wie die Browserversion. Manche würden sagen, sie ist einfach, andere würden sagen, sie ist schlank. Wie im Browser gibt es auch in der App keine Werbung. Es gibt Push-Benachrichtigungen, damit du sofort erfährst, wenn du einen neuen Treffer hast oder wenn dir jemand eine Nachricht geschickt hat.

Überraschenderweise kommen die meisten Nutzer der App aus Taiwan, gefolgt von Frankreich. Die App kann kostenlos bei Google Play und im App Store heruntergeladen werden.

Zusammen

Zusammen

Dies ist ein Matching-Service für Menschen über 50, eine bisher übersehene Gruppe im Dating-Kontext. Wie der Name schon sagt, sind die meisten Nutzer über 50, aber wenn wir suchen, sehen wir, dass viele auch in ihren Vierzigern sind.

Der Service funktioniert so, dass den Nutzern passende Übereinstimmungen auf der Grundlage der Kompatibilität präsentiert werden. Dies wird durch den wissenschaftlichen Persönlichkeitstest berechnet, den du bei der Anmeldung machst. Und nicht nur das, die Nutzer können auch eine Beschreibung ihres idealen Partners sehen. Mit einer übersichtlichen Website, die sich nur darauf konzentriert, einen langfristigen Partner für die Mitglieder zu finden, hat Zusammen über die Jahre eine erstaunliche Erfolgsquote von 41% erreicht. Seit ihrer Gründung hat sie über 200.000 Mitglieder gewonnen.

Zielgruppe

Die Mitglieder von Zusammen sind erfahrene Singles, die schon ein paar Mal in der Dating-Szene waren und genau wissen, was sie wollen.

Da alle Mitglieder um die 50 Jahre alt sind, befinden sie sich im Leben auf einer Wellenlänge, teilen einige Lebenserfahrungen und würden sich im Allgemeinen wahrscheinlich leichter einigen. Was noch besser ist, ist, dass das Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Zusammen-Mitgliedern fast perfekt in der Hälfte geteilt ist. So haben beide Geschlechter die gleiche Chance, ein Gespräch zu beginnen.

Wenn du jedoch „Ich bin ein Mann” auswählst, wird automatisch „Ich suche eine Frau” ausgewählt. Das ist zwar heteronormativ, aber nicht unbedingt exklusiv für LGBTQ-Personen, denn du kannst im Feld „Gesucht” auch manuell angeben, dass du das gleiche Geschlecht suchst.

OkCupid

OkCupid

Der Slogan von OkCupid lautet „Match on what matters” und das zu Recht – vor allem für Schwule. Obwohl sowohl schwule als auch heterosexuelle Menschen willkommen sind, hat es die Plattform geschafft, einen Großteil der schlimmsten Heteronormativität loszuwerden, die zum Beispiel LoveScout24.de immer noch plagt. Das Ganze ist hip und aktuell und hat gleichzeitig eine seriösere Atmosphäre als Tinder. Die Dating-App ist kostenlos und hat außerdem einen guten Ruf in der Dating-Welt. Immer wieder gibt OkCupid die Richtung der Inklusion in der Online-Dating-Welt vor. Im Jahr 2014 führte OkCupid 22 Auswahlmöglichkeiten für das Geschlecht und 13 für die sexuelle Orientierung ein – viele Jahre bevor solche Änderungen für konkurrierende Websites zur Priorität wurden. Ab 2020 können alle Nutzer auch ihre Pronomen wählen. Das Engagement für soziale Gerechtigkeit wird auch durch die Einführung von Profilabzeichen deutlich, z. B. wenn du wählst oder wenn du Black Lives Matter unterstützt.

Neues Denken 2017

Das neue Design von OkCupid im Jahr 2017 ging tiefer, als einen „Millennial” als Grafikdesigner einzustellen. Die Köpfe hinter dem Projekt haben verstanden, dass junge Menschen heute die politischen Werte ihres Partners ernster nehmen. Du als Nutzer kannst Menschen, die deine Werte nicht teilen, ausschließen, indem du Deal-Breaker zu Fragen wie Waffen oder Impfungen beantwortest.

Die Matches in der App werden durch einen Algorithmus verstärkt, der die Matches danach auswählt, wie beide Parteien die Fragen bei der Registrierung beantwortet haben (Fragen zur Kommunikation, zu früheren Beziehungen und zu politischen Ansichten). Ein Kompatibilitätspunkt plus Angaben darüber, wo ihr nicht übereinstimmt, ist eine gute Grundlage, wenn es darum geht, einzuschätzen, welche Unterschiede du mit einem potenziellen Partner nicht tolerieren kannst. Du kannst auch wählen, ob du dein Profil nur Schwulen zeigen und es vor Heteros verbergen willst – das ist ein großer Vorteil.

Fazit

Heute gibt es mehr Plattformen und Möglichkeiten für schwules Dating als je zuvor. Die Auswahl ist riesig und du kannst ganz einfach die beste Seite oder App finden, die deinen Bedürfnissen entspricht. Egal, welche du nutzt, du kannst deine Kriterien festlegen und etwas finden, das entweder ein netter Flirt oder ein langfristiger Partner sein kann. Das hat es für Homosexuelle viel einfacher gemacht, einen Partner zu finden, ohne belästigt oder ausgefragt zu werden.

Einige Dienste sind jedoch eher auf lockere Beziehungen ausgerichtet, während andere sich auf die Liebe und eine lebenslange Beziehung mit einem gleichgesinnten Partner konzentrieren. Viele haben auch verschiedene Standortfunktionen, was bedeutet, dass du ganz einfach mit anderen zusammengebracht werden kannst, die sich in deiner geografischen Nähe befinden – das erhöht die Chancen dich mit jemanden zu treffen. Es ist jedoch eine gute Idee, sich vorher über die jeweilige App zu informieren und herauszufinden, welchen Ruf sie hat. Aber die Online-Dating-Dienste geben dir endlich die Möglichkeit, dich zu öffnen und dich in die Dating-Welt hinauszuwagen – viel Glück!

FAQ

Woran sollte ich denken, bevor ich mit Online-Dating anfange?

Es gibt einige Dinge, die du beachten solltest: Informiere dich so gut wie möglich über die Plattform, die du nutzen willst und ihren Ruf. Es kann auch eine gute Idee sein, neue Fotos hochzuladen und eine Weile mit deinem Partner zu sprechen, bevor ihr euch für ein Treffen entscheidet.

Welche Plattformen sind am besten für Dating für Schwule geeignet?

Das hängt davon ab, wonach du suchst. Einige Plattformen konzentrieren sich auf Sex und lockere Beziehungen, während andere sich auf Liebe und eine langfristige Beziehung konzentrieren.

Wie kann ich mich sicher fühlen, wenn ich online date?

Es ist ratsam, eine Weile mit deinem Partner zu reden, bevor ihr euch trefft. Wenn ihr euch dann trefft, kann es gut sein, dass ihr euch an einem öffentlichen Ort trefft. Bitte achte auch darauf, dass dein Match eine Reihe von Bildern gepostet hat, damit die betreffende Person leicht zu erkennen ist und wahrheitsgemäß angibt, wer sie ist.

Wie kann ich sicherstellen, dass mein Date meine Werte teilt?

Viele Dienste haben Funktionen, mit denen du sehen kannst, ob ihr zusammenpasst. Bei anderen Diensten kannst du nur Profile sehen, bei denen ihr die gleichen Werte habt. Es kann aber auch eine gute Idee sein, erst einmal richtig zu reden, um eventuelle Meinungsverschiedenheiten herauszufinden, bevor ihr das Ganze weiterführt.

Wie verabrede ich mich, wenn ich 50+ bin?

Es gibt mehrere Dating-Seiten, die sich an Menschen über 50 richten, wie zum Beispiel Zusammen. Auch wenn du über Fünfzig bist, kannst du die Dating-Welt genießen, wenn du dich einfach traust, loszulegen.

Ist es möglich, online einen Lebenspartner zu finden?

Das ist definitiv möglich. Viele der oben genannten Dienste berichten von Liebesgeschichten, in denen sich Nutzer getroffen haben und in denen die Liebe aufgekeimt ist.