10 Wege, damit er länger im Bett durchhält

Es ist kein neues Phänomen, dass Männer leichter einen Orgasmus haben als Frauen und auch viel schneller ejakulieren. In der Regel braucht eine Frau zwanzig Minuten und ein Mann fünf Minuten, um den gleichen Erregungsgrad zu erreichen.

Der vorzeitige Samenerguss ist die häufigste sexuelle Störung bei Männern unter 40 Jahren. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass du das in deiner Beziehung auch schon erlebt hast. Aber es gibt Möglichkeiten, ihm dabei zu helfen, länger durchzuhalten, und wir haben unsere 10 besten Tipps zu deiner Rettung zusammengestellt!

1. Position variieren

Position variieren

Unterschiedliche Sex-Stellungen während des Geschlechtsverkehrs helfen ihm in der Regel, etwas länger durchzuhalten, weil er unterbrochen wird und eine kurze Pause machen muss. Achte deshalb darauf, dass du nach ein paar Minuten wechselst und zwischen drei bis vier verschiedenen Stellungen variierst.

2. Konzentriere dich auf Hin- und Her-Bewegungen

Konzentriere dich auf Hin- und Herbewegungen

Wenn du dich darauf konzentrierst, dass er bei der Penetration Hin- und Her-Bewegungen statt Rein- und Raus-Bewegungen macht und zwischen den beiden Arten variierst, hilft ihm das länger durchzuhalten und es wird auch für dich angenehmer sein. Auf diese Weise erhältst du gleichzeitig eine klitorale Stimulation und eine Penetration – eine garantiert wirkungsvolle Kombination. Am wichtigsten ist jedoch, dass du dich ausprobierst und herausfindest, was euch beiden am besten gefällt.

3. Kegelübungen für ihn

Kegelübungen für ihn

Kegelübungen sind nicht nur gut für dich, sondern auch für deinen Partner. Erkläre ihm, dass er seine Ausdauer durch Kegelübungen trainieren kann. Das steigert nicht nur seine Ausdauer, sondern ist auch gut für die Potenz und erhöht seine Kontrolle. Und das Beste daran ist, dass er jederzeit üben kann: bei der Arbeit, zu Hause oder beim Spaziergang!

Es ist wichtig, sich über die gängigen Quetschübungen Gedanken zu machen, damit er die richtigen Muskeln findet. Am besten ist es, das Gesäß zu entspannen und dann den Muskel um das Rektum herum und nach vorne in Richtung Penis zu pressen.

RANK
DATINGWEBSITE
MERKMALE
BESUCH
1
C-Date Logo
  • ❤️ Mehrheit Frauen
  • ❤️ 18+
  • ❤️ Hoher Matching-Erfolg
2
Bumsen Logo
  • ❤️ 18+
  • ❤️ Beliebt in Deutschland
  • ❤️ Dating für Erwachsene
3
Parship Logo
  • ❤️ Einzigartiger Persönlichkeitsbericht
  • ❤️ 1 von 3 findet hier einen Partner
  • ❤️ Einfach zu bedienende App

4. Penisring

Ein Penisring kann deinem Partner helfen, länger durchzuhalten und macht es auch für dich bequemer, da die Erektion stärker wird. Außerdem gibt es auch Penisringe mit Klitoris Stimulation, die das Vergnügen für euch beide noch steigern können.

5. Weniger Doggy Style

Versuche, den Doggy Style einzuschränken, denn das ist eine Stellung, aus der die meisten Männer sehr schnell kommen. Dies ist nicht verwunderlich, denn es ist sowohl für die Frau als auch für den Mann eine Stellung, die sexuell sehr erregend ist. Wenn beide wirklich erregt sind, führt das auch dazu, dass der Mann noch schneller kommt, weil er die Stimmung auf deiner Seite spürt.

6. Die Klemmtechnik

Trainiere seine Ausdauer mit der Quetschtechnik. Das bedeutet, dass er mit Daumen und Zeigefinger unter die Eichel drückt, wenn er zum Höhepunkt kommt. Das stoppt die Ejakulation. Ihr könnt das gemeinsam üben, aber er kann es auch alleine machen.

7. Lass’ das Vorspiel andauern

Toller Sex hat nicht unbedingt direkt etwas damit zu tun, dass er länger hart bleibt. Überstürze das Vorspiel nicht und lass’ stattdessen deine Wünsche im Mittelpunkt stehen. Das hilft euch beiden auch dabei, einen tieferen Orgasmus zu haben. Sex ist nicht nur Penetration, sondern so viel mehr! Experimentiere! Das Vorspiel ist etwas, bei dem nur die Fantasie Grenzen setzen kann.

8. Denk’ an etwas anderes

Der Versuch, an etwas anderes zu denken, wenn er sich zu sehr erregt fühlt, kann ihm sehr helfen. Das liegt daran, dass es die Erregung ein wenig zerstört und es dann ein wenig mehr Zeit braucht, um das gleiche Niveau wieder zu erreichen. Er kann zum Beispiel an langweilige Dinge wie seinen Job denken (wenn er langweilig ist) oder an ein Interesse, das ihn nicht erregt, wie zum Beispiel Fußball.

9. Entspann’ dich

Je gespannter er ist, desto schneller kommt er. Die Anspannung hat einen Zusammenhang damit, wie leicht es Männern und Frauen fällt, einen Orgasmus zu haben. Genau aus diesem Grund ist es für Frauen gut, die Beckenbodenmuskulatur zu trainieren und Anspannungsübungen zu machen. Sorge also dafür, dass er sich mehr entspannen kann. Eine Massage als Vorspiel kann helfen oder Stellungen, bei denen er sich weniger anspannt. Probiere es aus!

10. Spiel’ mit Eis

Es heißt, dass Hitze die Erregung verstärkt und Kälte sie beeinträchtigt. Versuche deshalb, mit Eis zu spielen, wenn er zu erregt ist und schau’, ob es bei dir funktioniert. Es kann auch als Spannungsbooster wirken, da es aufregend sein kann, etwas Neues zu tun. Wenn du unter der Dusche stehst, kannst du sogar versuchen, etwas kälteres Wasser auf ihn prasseln zu lassen, wenn es anfängt, zu heiß zu werden.


Was du wissen solltest

Aber das Wichtigste ist, dass du mit deinem Partner ein Gespräch führst und ihm sagst, was du fühlst. Es kann leicht passieren, dass du als Frau enttäuscht bist und nicht so recht weißt, wie du das Thema ansprechen sollst. Aber das ist wirklich nichts, wofür du dich schämen müsstest und die meisten Paare machen das Gleiche durch.

Sprich mit deinem Partner, sei ehrlich und sag ihm, was du fühlst. Das Sexleben ist vielleicht der wichtigste Teil der meisten Paare. Auch wenn du es nicht glaubst, dein Partner möchte, dass du es auch genießt, aber er kann nicht wissen, wie du dich fühlst und was du erlebst, wenn du es ihm nicht sagst. Je mehr du es genießt, desto mehr wird auch er es genießen und so werdet ihr gemeinsam neue Ebenen des Genusses erreichen, die weder er noch du für möglich gehalten hättet.

Nimm diese Tipps vor allem als Inspirationsquelle und probiere aus, womit ihr euch beide wohlfühlt. Das ist wichtig, damit ihr es in vollen Zügen genießen könnt. Sobald sich einer nicht gut fühlt, spürt das auch der andere, was sich auf die ganze Stimmung auswirkt. Nimm die Tipps also mit einer Prise Salz und passe die Menge an, die dir gefällt.